Lade Angebote

« Alle Angebote

Die Problematik der Lebensmittelverschwendung – Anküpfungspunkte und Handlungsoptionen

27.05.2023

Wir halten Workshops für Schulklassen aller Stufen (Grundschule bis Sekundarstufe II) und passen unser Programm darauf individuell an. Die Workshops legen vordergründig Wert darauf, Selbstwirksamkeit aufzuzeigen, und sollen außerdem das Problembewusstsein fördern. Bei der Selbstwirksamkeit geht es zum einen darum, die Teilnehmenden in Kontakt mit geretteten Lebensmitteln zu bringen, sodass sie ihre Sinne einsetzen, um die Genießbarkeit der Lebensmittel zu überprüfen. Zum anderen wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, wie sie Lebensmittelvernichtung vermeiden/reduzieren können. Hierbei sind auch die eigenenErfahrungen und Meinungen zum Umgang mit Lebensmitteln von den Teilnehmenden gefragt. Um das Problembewusstsein zu schulen, informieren wir anhand von Studien und anderen Quellen über das Thema der Lebensmittelvernichtung sowohl im nationalen als auch im globalen Kontext.


Hier klicken, um den Anbieter zu kontaktieren

Einverständniserklärung zur Verwendung meiner Daten zum Zwecke der Anfrage

1 + 14 =

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Anbieter

Bildungsinitative Foodsharing
 Marcel Georg
 bildung.mainz@foodsharing.network
 https://foodsharing.network

Details

Datum:
27.05.2023
Themen:
Bilanzen von Nachhaltigkeit, Recycling, Abfall
Bildung, Erziehung
Ernährung und Landwirtschaft
Fairer Handel, Produktion, Konsum und Ressourcen
Ökonomie, Wirtschaftswachstum, Degrowth und alternatives Wirtschaften

Regionen:
Zielgruppe
Grundschule, Sekundarstufe I (Klasse 5 – 7), Sekundarstufe I (Klasse 8-10), Sekundarstufe II
Format
Unterrichtsangebote/-reihen /AGs
SDG's